Ableton Live 8 ist raus

Mein Programmtipp für Einsteiger in die Musikproduktion, die auch nach einem aufregenden Web 2.0-Tag gerne noch am Computer komponieren und arrangieren: Die Berliner Firma Ableton schickt ihre gefeierte Sequencer-Software Live in die achte Runde. Kenner wissen das zu schätzen, Unwissende möchte ich gerne kurz aufklären.

Media_httpimg26imageshackusimg269999abletonlive8jpg_vdukbhtbpbfokji

Der gravierende Unterschied von Live zu Konkurrenzprodukten wie Cubase oder Logic ist die Aufteilung des kreativen Prozesses auf zwei verschiedene Arbeitsweisen. Während übliche Musiksoftware – ähnlich wie Videoschnittprogramme – mit einer Timeline arbeiten, an der entlang sich der Benutzer orientiert und seinen Song Balken für Balken aufbaut, beginnt man bei Live ein neues Projekt in der sogenannten Session-Ansicht. Hier gibt es zwar auch Balken, aber diese sind im Normalfall alle gleich lang und können schnell editiert und vielfältig miteinander kombiniert werden. Man arbeitet hier Loop- und Pattern-basiert, ähnlich wie bei den berühmten MPC-Hardware-Sequencern von Akai, ohne die (auch guter) Hip-Hop heute sicher anders klingen würde. Im zweiten Schritt fixiert man seine Idee auf der Timeline und poliert dort den Track auf Hochglanz.

Live besetzt mittlerweile eine wichtige Position in der professionellen Musikproduktion bei House und Techno aber auch im Hip-Hop und als hochflexibles Equipment auf der Bühne. Zu den prominenten Nutzern zählen z.B. Pete Townshend, Daft Punk und Hot Chip, aber auch DJs, Sounddesigner und Filmmusikkomponisten loben die Software schon seit der ersten Version.

Neu bei Live 8 ist eine verbesserte Groove-Engine, die u.a. Grooves aus Audiomaterial extrahieren kann. Außerdem wurde die Warp-Funktion weiterentwickelt. Damit lassen sich Audio-Datein in alle Richtungen verbiegen, „Elastic Audio“ ist das Zauberwort dazu. Es gibt neue Effekte, einen besseren Workflow und auch Futter für die Sound-Library. Mit „Collision“ wird ein neues integriertes Instrument vorgestellt, ein Physical-Modeling-Synthesizer für Xylophone und Perkussion.

Mehr Infos und eine kostenlose Demoversion für 14 Tage gibt es auf ableton.com