Horizon 222 – Beyond The Horizon (Mother Of Everything)

Horizon 222 haben keinen Wiki-Eintrag und bei Last.fm gerade mal 240 Hörer bisher. Die „Search Saturation“ bei Google ist dürftig, niemand kümmert sich richtig um ihr digitales Erbe, das 1992 mit dem Album „Through the Round Window“ beginnt und zwei Jahre später schon wieder verblasst. Ihr Bild wirkt im Netz von heute wie ein schlecht archiviertes Foto oder ein Buch, das einem fast in der Hand zerbröselt. Digitaler Abrieb, so etwas gibt es natürlich nicht. Nichts geht verloren, warnen uns ja die Facebook-Skeptiker. Aber hier bleibt alles dürftig, obwohl sämtliches Material von Horizon 222 den stilistisch ähnlichen aber viel bekannteren Acts wie The Orb, Orbital oder Future Sound of London das Wasser reichen kann. Ihr Sound ist schwül und flirrend, gehörig Dub-lastig und oft versetzt mit verfremdeten Sprachsamples, was ja heute leider kaum noch einer macht.