Monthly Archives: August 2011

Zwei Taxifahrten durch drei Länder

In einer Welt in der man von einer Ecke Europas in die andere von Türe zu Türe nicht mal fünf Stunden braucht, können trotzdem Welten zwischen den beiden Taxifahrten liegen, die einen zum Flughafen und vom Flughafen ans Ziel bringen – und dazwischen noch weitere, die einen an einen ganz anderen Ort führen wollen.

Am griechischen Urlaubsort zum Beispiel ist Taxifahren noch ein Abenteuer (oder ein Grauen für viele deutsche Autofahrer). Zum Glück hat der Fahrer Plaketten von JC und „Agios Stephanos“ auf die Mittelkonsole geklebt, aber da wir mit der ganzen Familie im Auto sitzen, gebe ich ihm ein Zeichen, dass wir es nicht eilig haben. Was ihn dazu veranlasst einen kurzen Abstecher zu machen und eine Frau, die einer Ecke steht, durch mein Fenster hindurch anzuschreien. „My wife.“ – „Ahhh, understand.“ – „Full STRESS!“ Und mit Vollgas geht es weiter ins Verkehrschaos der Hauptstadt. Hier kommt er nur schneller voran als andere Autofahrer, weil er gegen Einbahnstraßen und ohne Zögern über kreuzende dreispurige Straßen fährt, wo der Verkehr ohne großes Hupen nur für uns hält. Alle zehn Sekunden wird ein anderer Verkehrsteilnehmer – ob zu Fuß, auf dem Moped oder im Auto – von unserem Fahrer gegrüßt. „You have many friends.“ – „He’s a taxidriver.“

Am Flughafen München verstaut in junger, schlaksiger, ruhiger Mann aus Nordiniden unser Gepäck im Kofferraum und fährt uns ohne Rückfragen und Vollbremsungen über die großspurige, deutsche Autobahnader. Er fährt erst seit einem Monat Taxi, aber man fühlt sich gut aufgehoben bei ihm. In Indien würde auch diese Fahrt anders aussehen. Wie genau weiß ich nicht, war noch nie dort. Aber ich bekomme Lust darauf. Bombay oder Neu-Dehli sind ein guter Anfang, wenn man vorher noch nie in Indien war, meint er. Man teilt sich die Straße mit mageren Kühen, Tuk Tuks und Tatas. Und es gibt nur eine Verkehrsregel: man fährt links. Ganz so schlimm wird’s schon nicht sein, man kommt schon irgendwie an, auch dort gibt es Heilige und Götter.