Mysteriöse Todesfälle bei AskReddit

POEtry-edgar-allan-poe-33126755-900-1042

Nicht wenige Beiträge auf Reddit.com sind alleine schon wegen der Kommentare lesenswert. Es gibt hier eine ausgeprägtere Etikette und uninteressante oder störende Beiträge werden nach kurzer Zeit schon gar nicht mehr prominent angezeigt. Was übrig bleibt sind Kommentarbäume, die man Ast für Ast erforschen kann und nicht so selten auf Dinge stößt, von denen man bis dato noch nichts wusste. In der Rubrik „AskReddit“ stellte vor ein paar Tagen jemand die Frage „What is the most suspicous death of all time?„. Und das habe ich dort gelernt:

  • Im Dezember 1967 ging der australische Premierminister Harold Edward Holt am Cheviot Beach bei Point Nepean nahe dem Feriengebiet Portsea südlich von Melbourne baden und wurde danach nie mehr gesehen. Nicht wenige Australier glauben noch heute, dass er ein Spion war und im Meer von einem chinesischen U-Boot abgeholt wurde. Und wenn nicht das, dann von einem UFO.
  • Am 27. September 1849 macht sich Edgar Allan Poe von Richmond auf den Weg zu seinem Haus in Fordham, um seine Hochzeitsvorbereitungen voranzutreiben und unterwegs noch Abonnenten für sein Zeitschrift „The Stylus“ zu gewinnen. Eine Woche später wird er vor einer Taverne aufgefunden. Er scheint verwirrt und ziemlich krank zu sein. Vielleicht nur ein ausgeuferter Jungesellenabschied? Er trägt Kleidung, die nicht ihm gehört und kann sich an nichts mehr erinnern, was in den acht Tagen zuvor passiert ist. Damals waren so genannte Wahlschlepper sehr verbreitet, die an den Wahltagen Menschen von der Straße aufgriffen, sie betrunken machten und sie so dazu bringen wollten, für „ihren“ Kandidaten zu stimmen, und das gleich mehrfach, in dem sie ihnen andere Kleider anzogen.
  • Nicholas Barclay aus San Antonio (Texas) wurde 1994 das letzte mal mit seinen Freunden bei Basketball spielen gesehen. Drei Jahre später taucht er in der US-Botschaft in Spanien auf und spricht mit französischem Akzent. Die Eltern holen ihn nach Hause und merken nach drei Monaten, dass sie dem Hochstapler Frédéric Bourdin auf den Leim gegangen sind. Nicholas bleibt bis heute verschwunden. Die sehr sehenswerte Dokumentation The Imposter (2012) erzählt diese Geschichte.

Die komplette Sammlung, darunter auch von Redditern selbst Erlebtes, bei AskReddit.