Enik: Everything Must Pass

881enik

Für den kürzlich erschienenen Film „Fünf Jahre Leben“ (Regie: Stefan Schaller) über das unglaubliche Schicksal von Murat Kurnaz, der unter der damaligen SPD-Regierung als ein in Deutschland geborener und hier aufgewachsener türkischer Staatsbürger von 2002 bis 2006 ohne Anklage in Guantanamo festgehalten wurde, hat der gute Enik eine ganz besondere Filmmusik komponiert.

Im Soundtrack finden sich lediglich zwei besungene Tracks, einer davon „Everything Must Pass“. Der Clip zeigt veschiedenes Obst und Gemüse, dass in Zeitraffer vergammelt, realisiert von Temponaut, die sich auf Timelapse-Aufnahmen spezialisiert haben. In dieser Geschwindigkeit sieht das Verrotten nach Verbrennen aus, was ja auch gut zur Geschichte passt. 

Die Musik zu „Fünf Jahre Leben“ ist insgesamt sehr atmosphärisch, elektronisch und das Werk eines Solo-Künstlers mit feinen Antennen und dem Hang zur Perfektion. Erinnert teilweise an das was Trent Reznor zuletzt für Filme komponiert hat, und das verstehe ich als Vergleich auf Augenhöhe.

Enik hat vor ein paar Monaten bereits den Titelsong zum Kinofilm „Wir wollten aufs Meer“ beigesteuert, der seinem bisherigen Oeuvre etwas näher kommt.