Monthly Archives: Juni 2015

Filmkomponist James Horner stirbt bei Flugzeugabsturz

Der Filmkomponist James Horner ist am Montag beim Absturz seiner Privatmaschine ums Leben gekommen. Er war einer derjenigen Komponisten, deren Musik jeder aus irgendeinem Film kennt und nicht selten mitsummen kann. In seinem Fall waren das Filme wie Titanic (27 Millionen mal verkauft), Braveheart, Apollo 13, Avatar, A Beautiful Mind, Troja und einige mehr.

Continue reading

#fullmoviesonyoutube (1)

Es gibt mittlerweile genug Leute, die nicht mal mehr einen TV-Anschluss brauchen. Warum auch? Läuft eh nichts in der Kiste und Filme gibt es online. Bei Amazon Prime, iTunes, Google Play, Netflix usw..

Was es außerdem gibt: komplette Filme auf Youtube. Die meisten Filme sind auf Englisch, die Bild- und Ton-Qualität ist oft überraschend gut. Im Subreddit fullmoviesonyoutube werden regelmäßig neue und alte Filme gepostet. Viele davon verschwinden nach ein paar Tagen und nicht alle lässt Youtube in Deutschland zu. Ich habe ein paar Perlen herausgefischt und getestet. Für das Wochenende sollte die folgende Auswahl als gute Alternative zum TV-Progamm taugen.

Continue reading

Birthday wishes from the Wall: Die Night’s Watch gratuliert Kevin

Brian Fortune spielt in der Serie Game Of Thrones den Othell Yrwyck, einer der Leute die u.a. dafür sorgen, dass die Great Wall intakt ist, wenn die White Walkers wieder mal davor stehen oder gar hochklettern wollen.

Seit heute wissen wir, dass Brian einen Sohn hat, der Kevin heißt und heute Geburtstag hat. Während der Dreharbeiten im November letzten Jahres hat sein Vater diesen Clip gedreht, in dem die Schauspieler der Night’s Watch ihre grimmigsten Glückwünsche an Kevin übermitteln. Brenock O’Connor (Olly), der Jüngste in der Runde, kann kaum seinen Blick in die Kamera richten vor Scham. Warum, wissen wir seit der letzten Folge der fünften Staffel.

UPDATE 15:25 Uhr: Aus dem YT-Channel von Brian Fortune ist der Clip gelöscht worden, habe Ersatz eingebaut. Falls der nicht funktionieren sollte, probiert diesen hier.

Gelesen: „Casino Royale“ von Ian Fleming

Wenn man bedenkt, wie viele Häutungen die Figur James Bond hinter sich hat. Ich meine, die Filmfigur, denn das ist der Bond von dem man redet, wenn man von James Bond redet. Wer war der beste Darsteller, das tollste Bond-Girl, die beste Verfilmung? Wobei man von „Verfilmung“ meistens gar nicht spricht. Für viele ist der Agent eine autarke Kinofigur. Nicht jeder weiß, dass es eine Romanfigur James Bond gibt. Und wenn dann bekommen die Romane von Ian Fleming meistens das Etikett „Die sollen auch ganz gut sein.“

Continue reading

Apokalypse auf der Picknickdecke

Deine Tochter sitzt auf der Stoßstange eines außer Kontrolle geratenen Wagens, ein Hubschrauber stürzt auf einen belebten Marktplatz, der aus dem Zoo ausgebrochene Löwe taucht ausgerechnet in deiner Wohnung auf, ein hungriger Adler ruiniert das Picknick. Es gibt Situationen, die möchte man sich nicht mal vorstellen. Aber wenn Künstler etwas besonders gut können sollten, dann genau das. Der italienische Illustrator Walter Molino hatte ein Talent für Szenen am Rande des Nervenzusammenbruchs und zeichnete zwischen 1957 und 1959 eine Serie davon für die Zeitung „La Domenica del Corriere“, jedes Bild eine auf kleinem Raum explodierende, private Apokalypse. Molino gilt zusammen mit Pyle, Wyeth, Burian und anderen als einer der Haupteinflüsse des genialen Fantasy- und Science-Fiction-Illustrator Frank Frazetta.

Continue reading