Category Archives: News

Filmkomponist James Horner stirbt bei Flugzeugabsturz

Der Filmkomponist James Horner ist am Montag beim Absturz seiner Privatmaschine ums Leben gekommen. Er war einer derjenigen Komponisten, deren Musik jeder aus irgendeinem Film kennt und nicht selten mitsummen kann. In seinem Fall waren das Filme wie Titanic (27 Millionen mal verkauft), Braveheart, Apollo 13, Avatar, A Beautiful Mind, Troja und einige mehr.

Continue reading

Birthday wishes from the Wall: Die Night’s Watch gratuliert Kevin

Brian Fortune spielt in der Serie Game Of Thrones den Othell Yrwyck, einer der Leute die u.a. dafür sorgen, dass die Great Wall intakt ist, wenn die White Walkers wieder mal davor stehen oder gar hochklettern wollen.

Seit heute wissen wir, dass Brian einen Sohn hat, der Kevin heißt und heute Geburtstag hat. Während der Dreharbeiten im November letzten Jahres hat sein Vater diesen Clip gedreht, in dem die Schauspieler der Night’s Watch ihre grimmigsten Glückwünsche an Kevin übermitteln. Brenock O’Connor (Olly), der Jüngste in der Runde, kann kaum seinen Blick in die Kamera richten vor Scham. Warum, wissen wir seit der letzten Folge der fünften Staffel.

UPDATE 15:25 Uhr: Aus dem YT-Channel von Brian Fortune ist der Clip gelöscht worden, habe Ersatz eingebaut. Falls der nicht funktionieren sollte, probiert diesen hier.

Günter Grass: „Wenn jemand 500 Freunde hat, dann hat er keinen.“

Um einen echten Nachruf auf Günter Grass zu formulieren, dazu habe ich mich zu wenig mit ihm beschäftigt. Nicht einmal „Die Blechtrommel“ habe ich gelesen. Hole ich aber nach. Versprochen.

Auch wenn mich das Internet-Bashing dieser Generation, aus der Grass kommt, oft genervt hat, man soll es sich anhören, so lange noch jemand von ihnen dazu was zu sagen hat. Grass wird zu dem Thema nie mehr etwas von sich geben können. Dieses Interview von 2013 ist nicht nur wegen des Satzes aus der Überschrift erwähnenswert. Die wichtige Aussage trifft er in Bezug auf Mobiltelefone, Erreichbarkeit und Überwachung. Siehe auch die aktuelle Diskussion zur  Vorratsdatenspeicherung:

Continue reading

Bei Dick & Doof zu Kaffee & Kuchen

Heute vor 50 Jahren starb Stan Laurel. Warum kannte meine Generation Dick & Doof überhaupt noch? Vielleicht weil es für das Fernsehprogramm noch nicht genug brauchbares Material gab, um den ganzen Tag bis Sendeschluss zu füllen? Im TV liefen noch in den 80ern mehr Stummfilm- und Schwarzweiß-Sendungen als man sich heute freiwillig anschauen würde. Eine kurze Suche liefert mir aktuell nur eine Dokumentation zu den beiden, die demnächst auf ZDFinfo läuft, oder eben auch jetzt gleich hier. Youtube ist sowieso die bessere Quelle für einen Dick&Doof-Nachmittag. Immer mit dabei sollten diese schönen Schmalfilm-Szenen von zwei glücklich alternden Komikern sein, wie sie mit ihren Frauen, Freunden und Familie im Garten bei Kaffee und Kuchen zusammensitzen. Oliver Hardy hatte sich zu dem Zeitpunkt von seinem Schlaganfall erholt, aber Dick gab es da schon nicht mehr.

Sieben Wege zur Unsterblichkeit

Unsterblichkeit ist nicht mehr ganz undenkbar und eventuell sogar greifbar in vielleicht 35 Jahren, so schätzen Nerds und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen. Anti-Aging und Gentechnik sind ein Anfang, künstliche Intelligenz und Cyborgization momentan noch ein reines Rechenspiel. So oder so, Unsterblichkeit wird ihren Preis haben. Es lohnt sich vielleicht, bereits jetzt was zur Seite zu legen, wie dieser 24-Jährige.

Continue reading

Argumente gegen Verschwörungstheorien zur Mondlandung

Eines der Argumente von Anhängern der Verschwörungstheorien zur Mondlandung besteht darin, dass die Computertechnik zur Zeit der Apollo 11-Mission unmöglich so weit war, um ein Raumschiff mit drei Astronauten auch nur in die Nähe des Mondes zu bringen. In einem AskScience-Thread auf Reddit liefert die Community genug Material um dagegenzuhalten. So gibt es auf  Wikipedia einen ausführlichen Beitrag über die eingesetzte Hardware, die übrigens zu den am besten dokumentierten Computersystemen überhaupt gehört. Außerdem hat die NASA mittlerweile den Source Code der Apollo 11-Mission veröffentlicht.

Continue reading

Niemals mehr ein Next Big Thing

Es gibt ganz wenige Musikjournalisten, die ihrem antrainierten Reflex nachgeben können, in einem wirklich guten Stück Kunst doch noch irgendeinen Bruch oder eine Nachlässigkeit entdecken zu müssen. Es ist vollkommen legitim, eine Album-Review als Glosse zu schreiben, ohne die Scheibe auch nur mit einem Wort zu erwähnen.

Continue reading